News
04.01.2017, 18:50 Uhr
Kerzen als Zeichen des Friedens
Zum Weihnachtsspaziergang kommen etwa 60 Gäste.

Beim traditionellen Weihnachtsspaziergang der CDU durch Alt-Fellbach wurde zunächst der Opfer des Terroranschlags auf den Berliner Weihnachtsmarkt gedacht. In der katholischen St. Johannes-Kirche fand Pfarrer Jens-Uwe Schwab einige passenden Worte, ehe die Vorsitzende der FrauenUnion, Sandra Nitschke, um eine Schweigeminute in Gedenken an die Opfer und deren Angehörige bat. Auf den Stufen zum Altar wurden auf einem symbolischen Christbaum Kerzen abgelegt. „Wie eine Kerze sollten auch die Menschen ihr Licht in die Welt hinaus strahlen und einander gut tun“, so Sandra Nitschke.

Vor dem Stadtmuseum wartete die Stadtkapelle auf die rund 60 Spaziergänger mit weihnachtlichen Weisen zum Mitsingen. Im Hof der Familie Hummel las Oberbürgermeisterin Gabriele Zull zwei Weihnachtsgeschichten vor, ehe es im Hof der Familie Hess Glühwein für alle gab. Traudl Maile präsentierte einen Lichtbildvortrag der sich mit Engelsdarstellungen beschäftigte.

Zum Abschluss wurden in der Neuen Kelter unter prominenter Leitung von Alfons Scheirle bekannte Weihnachtslieder gesungen.

CDU Deutschlands CDU-Mitgliedernetz Online spenden Deutscher Bundestag
Angela Merkel CDU.TV CDU Baden-Württemberg CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag
Peter Tauber Europäische Volkspartei CDU Rems-Murr CDU-Fraktion Baden-Württemberg
© CDU Fellbach  | Startseite | Impressum | Kontakt | Inhaltsverzeichnis | Realisation: Sharkness Media | 0.27 sec. | 148813 Besucher